LEICA Geosystems: Forward Motion Compensation

Ein einfaches Prinzip: Je ruhiger eine Kamera gehalten wird, desto besser wird das Bild.

Aufgabe

  • Micropositionierung eines Tisches mit Kamera-Sensor in der Luftfotografie zur Kompensation der Flugbewegung während der Belichtung
  • Verfahrweg: 600 um, Geschwindigkeiten: 0-30 mm/sec, 0.5 um Standardabweichung über dem gesamten Verfahrweg

Leistungen

  • Steuerung eines BLCD mit bis zu 60.000 Umdrehungen über ein COSATEQ Rapid Prototyping System mit einer 100kHz pwm und 20 Khz Regelfrequenz
  • Untersetzung über ein Mikrogetriebe, das einen Exzenter bewegt; dieser bewegt dann einen Tisch mit Kamera Sensor in horizontaler Richtung
  • Entwurf und Realisierung einer Leistungsendstufe mit geringer Induktivität und hochgenauer 3-Phasen Strom-Messung
  • Geometrische Reduktion des Rapid-Prototyping Steuergerätes in eine embedded Lösung mit TI Hercules MCU
  • Serienstabilisierung über eine automatisierte Teststrategie; verschiedene Ausbaustufen des Hardware-in-the-Loop
  • End-of-Line Prüfstand mit automatisierten Auswertungsprotokollen

Ergebnisse

  • besseres Bild durch ruhige Kamerahaltung